Nordsee ahoi!

Ausflüge mit Schiff und Fähre

Wenn bei Ihrem Urlaub in Husum oder Dagebüll die Sehnsucht nach Meer erwacht, stechen Sie einfach mit einer der vielen Fähren oder Ausflugsschiffe in See. Die Möglichkeiten sind vielfältig – Sie starten am Husumer Außenhafen, in Tönning oder Nordstrand, Dagebüll oder vom Hafen Schlüttsiel. Hier brechen Sie zum Beispiel auf der MS Rungholt zu einem Schiffsausflug durch die Inselwelt der Halligen auf.

Das Wattenmeer +

Das Wattenmeer, das die nordfriesische Küstenlandschaft so einzigartig macht, ist an und auf der Nordsee Ihr ständiger Begleiter. Die Veranstalter von Schiffsausflügen fühlen sich ganz dem Schutz der vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt verpflichtet und setzen auf sanften und nachhaltigen Tourismus. In kleinen Gruppen lernen Sie so die Faszination des Nationalparks kennen, ohne die Natur zu beeinträchtigen.

Nordfriesische Inseln +

Vielleicht möchten Sie die nordfriesischen Inseln auch auf eigene Faust entdecken. Dazu bietet sich zum Beispiel von Dagebüll aus Gelegenheit. Unternehmen Sie mit oder ohne Auto eine kleine Kreuzfahrt durch das nordfriesische Wattenmeer und erkunden Sie Föhr und Amrum ganz nach Ihrem eigenen Rhythmus. Vom Fährhafen Nordstrand aus setzen Sie über zur grünen Insel Pellworm.

Halligen +

Wer auf den Spuren Theodor Storms – Husums berühmtestem Sohn – wandelt, muss auch den Halligen einen Besuch abstatten. Doch auch Naturliebhaber und Familien können sich bei einem Aufenthalt auf den Halligen eine Auszeit gönnen und in eine andere Welt eintauchen. Denn hier ticken die Uhren noch anders – nirgendwo sonst könnte unsere schnell getaktete Welt weiter entfernt sein.  Die Hallig Gröde ist mit neun Einwohnern die kleinste Gemeinde Deutschlands. Die Halligkirche beherbergt einen sehenswerten Renaissance-Altar aus dem 16. Jahrhundert. In den Sommermonaten verwandelt hier der berühmte Halligflieder das Inselchen in ein lila Blütenmeer. Die Hallig Oland präsentiert sich mit nur einer Warft, auf der sich Schule, Kirchlein und Katen der 20 Bewohner zusammenfinden. Die Hallig Hooge kann sich rühmen, einen dänischen König beherbergt zu haben. Friedrich VI. übernachtete 1825 während einer Sturmflut in einer Friesenstube, die heute als Königspesel bekannt ist. Die größte Hallig ist Langeneß – hier sind immerhin 110 Menschen zu Hause. Ihr Kapitän kennt die Halligen wie seine Westentasche – er weiß spannende Geschichten über das Wattenmeer und das Leben mitten in der Nordsee zu erzählen.

Seehundsbänke +

Die Sandbänke der Nordseeküste sind Heimat für Seehunde und Kegelrobben. Bei einem Schiffsausflug können Sie die faszinierenden Meeressäuger ganz in Ruhe vom Wasser aus beobachten, ohne die Tiere zu stören. Der naturnahe Kontakt mit den neugierigen Seehunden ist ein unvergessliches Erlebnis für Groß und Klein. Auf keinen Fall sollten Sie Ihr Fernglas vergessen, denn es gibt weit mehr als Seehunde zu entdecken. Bei der Gelegenheit beobachten Sie die reiche Vogelwelt des Wattenmeers und betrachten Austernfischer und Strandläufer ganz aus der Nähe.

Familienfreundliche Tierexpeditionen +

Bei einer spannenden meereskundlichen Ausfahrt für kleine und große Forscher bringt ein Fangnetz die Unterwasserwelt des Wattenmeers zutage. Beim Seetierfang können Sie Seestern, Krebs & Co ganz hautnah erleben. Mutige können das Meeresgetier auch vorsichtig berühren. Nach einem kurzen Aufenthalt an Deck werden die Krabbeltiere natürlich wieder in die Freiheit entlassen. Besonders kleine Urlauber kommen hier nicht mehr aus dem Staunen heraus.

Newsletter abonnieren
Bleiben Sie auf dem Laufenden