Modellprojekt Urlaub

Nordfriesland ist Tourismus-Modellregion

Der Kreis Nordfriesland ist für die kommenden Wochen Tourismus-Modellregion in Schleswig-Holstein. Was das im Einzelnen für Gäste bedeutet und was zu beachten ist, fassen wir hier für Sie zusammen.

Liebe Gäste,
als Tourismus-Modellregion wird der Kreis Nordfriesland in den kommenden Wochen vorsichtige Öffnungsschritte wagen.
Wir dürfen unseren Gästen in dieser Zeit unter Auflagen unsere Ferienunterkünfte anbieten.

Weitere Informationen zur Modellregion finden Sie auf der Website des Kreises Nordfriesland.
Die untenstehenden Informationen sind eine unverbindliche Zusammenfassung. Es sind noch nicht alle Detailfragen zur Umsetzung des Modellprojektes geklärt und es werden noch Anpassungen vorgenommen.

► Stand: 20. April 2021

Das Wichtigste in Kürze

Dauer des Modellprojektes: 01.05.2021 – 31.05.2021
Verlängerungsoption: 01.06.2021 – 30.06.2021

  • Es gelten die allgemeinen bundesweiten Hygiene- und Abstandsregelungen. Es dürfen sich nur Personen gemeinsam in der Ferienunterkunft aufhalten, die dies gemäß den jeweils gültigen allgemeinen Kontaktbeschränkungen nach der Corona-Bekämpfungsverordnung dürfen.
  • Anreise nur mit einem Negativtest (PCR-Test oder Antigen-Schnelltest, nicht älter als 48 Stunden, mit Bescheinigung)
  • Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.
  • Spätestens 48 Stunden nach der Anreise muss jeder Gast eine Folgetestung vornehmen. Anschließend muss für die gesamte Dauer des Aufenthalts alle 48 Stunden ein Test durchgeführt und bei uns, dem Beherbergungsbetrieb, als Foto/Screenshot eingereicht werden. Eine weitere Beherbergung darf nur mit dem Nachweis des negativen Tests weiterbestehen.
  • Jede Testung muss von zertifizierten Testanbietern/Schnellteststationen durchgeführt werden. 
  • Die Corona-Schnelltests werden für Privatpersonen im Auftrag der Länder kostenfrei für alle Bürger angeboten. Den Gästen werden durch die Tests keine Kosten entstehen. Eine Übersicht der Teststationen in Nordfriesland finden Sie hier: Kostenlose Corona-Schnelltests
  • Die vollständige Impfung ersetzt das Testerfordernis. Die vollständige Impfung ist durch Impfpass, Ersatzbescheinigung des Impfzentrums oder ärztliches Attest vor Anreise nachzuweisen.
  • Im Falle der Bestätigung der Infektion durch einen PCR-Test, gewährleisten wir als Beherbergungsbetrieb die Möglichkeit der vorläufigen und auch vollen Quarantäne/Isolation und Versorgung der Gäste. Die Kosten trägt der Gast (siehe Folgekosten für Tests, Quarantäne und Projektabbruch)
  • Im Falle eines Projektabbruchs wird die Unterkunft gekündigt und die Abreise muss kurzfristig erfolgen (siehe Projektausstieg). Alle nicht in Anspruch genommenen Folgetage werden kostenfrei storniert und dem Gast erstattet.

Voraussetzungen der Beherbergung

  • Die Anreise bzw. das Einchecken ist nur mit einem Negativtest (PCR-Test oder Antigen-Schnelltest, nicht älter als 48 Stunden, mit Bescheinigung) möglich. Dieser ist bereits im Heimatort durchzuführen. Wir als Beherbergungsbetrieb müssen uns von unseren Gästen diesen Test (als Foto/Screenshot) vor der Anreise zeigen lassen. Die Schlüsselübergabe erfolgt nur mit dem Nachweis eines negativen Testergebnisses! Die vollständige Impfung ersetzt das Testerfordernis. Die vollständige Impfung ist durch Impfpass, Ersatzbescheinigung des Impfzentrums oder ärztliches Attest vor Anreise nachzuweisen.
  • Bereits bei der Buchung einer Unterkunft benötigen wir das schriftliche Einverständnis unserer Gäste, dass die Ergebnisse der Tests und ihre persönlichen Daten erfasst, gespeichert und wissenschaftlich ausgewertet werden. Ohne die Zustimmung des Gastes, dass Testergebnisse und der persönlichen Daten an örtliche und heimische Gesundheitsämter weitergegeben werden dürfen, kommt der Mietvertrag nicht zustande. 
  • Sollte innerhalb der letzten drei Wochen nach Rückkehr an den Heimatort eine Infektion mit dem Covid-19-Virus bestätigt werden, ist dies vom Beherbergungsgast an das Gesundheitsamt des Kreises Nordfriesland zu melden.

Folgetestung

  • Spätestens 48 Stunden nach der Anreise muss jeder Gast eine weitere Bescheinigung eines Negativtests (Antigen-Schnelltest) vorlegen. Anschließend muss für die gesamte Dauer des Aufenthalts alle 48 Stunden ein Test durchgeführt und bei uns, dem Beherbergungsbetrieb, als Foto/Screenshot eingereicht werden.
  • Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.
  • Eine weitere Beherbergung darf nur mit dem Nachweis des negativen Tests weiterbestehen. Wenn der Gast den Nachweis nicht rechtzeitig erbringt, wird die Beherbergung abgebrochen storniert und der Gast muss abreisen. Der Mietvertrag wird ohne Rückerstattung storniert. Die vollständige Impfung ersetzt das Testerfordernis. Die vollständige Impfung ist durch Impfpass, Ersatzbescheinigung des Impfzentrums oder ärztliches Attest vor Anreise nachzuweisen.
  • Alle Daten, die der Gast im Rahmen dieser Bedingungen übermittelt, werden von uns in Verbindung mit den Kontaktdaten des Gastes für vier Wochen gespeichert und aufbewahrt. Nach Ablauf dieser Frist werden diese Daten unsererseits gelöscht. 
  • Die Sicherstellung der Bürgertestung (Antigen-Schnelltests), sowohl für Einheimische als auch Gäste, wird durch nachfragegerecht verteilte, öffentliche Testzentren im Kreis Nordfriesland gewährleistet. Die Corona-Schnelltests werden für Privatpersonen im Auftrag der Länder kostenfrei für alle Bürger angeboten. Eine Übersicht der Teststationen in Nordfriesland finden Sie hier: Kostenlose Corona-Schnelltests

Folgekosten für Tests, Quarantäne und Projektabbruch

  • Die Corona-Schnelltests werden für Privatpersonen im Auftrag der Länder kostenfrei für alle Bürger angeboten. Den Gästen werden durch die Tests keine Kosten entstehen.
  • Etwaige Kosten für eine Nachtestung mit einem PCR-Test trägt der Gast/Mieter.
  • Bei einem verlängerten Aufenthalt, sofern eine Abreise aufgrund einer angeordneten Quarantäne/Isolation nicht möglich ist, trägt der Gast die Kosten der über das ursprüngliche Mietverhältnis hinausgehenden Unterbringung und Versorgung.
  • Bei notwendiger vorzeitiger Abreise im Falle der Bestätigung der Infektion durch einen PCR-Test liegt die Verhinderung “in der Person des Gastes” (wie auch sonst bei Krankheit oder individuell angeordneter Quarantäne). Es gelten die Stornierungsbedingungen gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • Wird das Modellprojekt abgebrochen (siehe Projektausstieg), werden alle nicht in Anspruch genommenen Folgetage kostenfrei storniert und dem Gast erstattet.

Bei positiven Testergebnissen

  • Sollte während des Zeitraums der Beherbergung ein Testergebnis positiv ausfallen, ist eine Nachtestung mit einem PCR-Test zwingend notwendig.
  • Wenn ein positiver Antigen-Schnelltest vorliegt, muss dieser umgehend vom Gast an den Beherbergungsbetrieb und das Gesundheitsamt gemeldet werden. 
  • Das Gesundheitsamt des Kreises Nordfriesland legt das Verfahren nach den allgemeinen Regeln der Kontaktnachverfolgung fest.
  • Im Falle einer Bestätigung der Infektion durch einen PCR-Test sichern wir als Beherbergungsbetrieb unseren Gästen die Möglichkeit einer vorübergehenden und auch vollständigen Quarantäne/Isolierung zu. Während dieser Zeit stellen wir als Beherbergungsbetrieb die Versorgung unserer Gäste in der Quarantäne oder Isolation sicher (siehe auch Folgekosten für Tests, Quarantäne und Projektabbruch)
  • Über die Kostenfolge und das Vorgehen bei notwendiger vorzeitiger Abreise oder notwendiger Aufenthaltsverlängerung wird im Vorfeld eine Vereinbarung zwischen uns (Beherbergungsbetrieb) und dem Gast getroffen.
  • Die Anreise ist nur mit dem eigenen PKW und nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Hintergrund ist, dass eine kontaktlose Heimreise ohne Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel gewährleistet sein muss. 

Kontaktnachverfolgung

  • Um die Kontaktdatenerfassung zu gewährleisten, sind wir als Beherbergungsbetrieb und unsere Gäste verpflichtet, die luca App zur Kontaktverfolgung zu nutzen.

Gastronomie

  • Die Gastronomie öffnet im Kreis Nordfriesland außen und auch innen und ist ebenfalls Teil des Modellprojektes. Für die Gastronomie gilt eine Sperrstunde ab 23:00 Uhr. Die Nutzung der gastronomischen Betriebe – innen wie außen – ist nur mit einem negativen Ergebnis, mindestens eines Antigen-Schnelltests gestattet, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Davon ausgenommen ist der „to-go“-Verkauf. Eine Tischreservierung - innen wie außen - ist zwingend notwendig.
  • Gäste der Gastronomiebetriebe sind verpflichtet, die luca-App zu nutzen.

Projektausstieg

Ab einer 7-Tage-Inzidenz von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner über sieben Tage hinweg, erfolgt eine genaue Betrachtung des Infektionsgeschehens durch das Gesundheitsamt des Kreises Nordfriesland. Das Modellprojekt wird abgebrochen, sofern es sich um ein nicht lokal begrenztes bzw. nicht nachzuverfolgendes Geschehen handelt, und die Befürchtung besteht, dass die Erhöhung der Inzidenz mit dem Modellprojekt zusammenhängen könnte.

Alle Regelungen/Lockerungen im Zusammenhang mit der Modellregion Nordfriesland werden automatisch hinfällig, wenn die 7-Tage-Inzidenz von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner
über drei Tage hinweg den Wert von 100 überschreitet und es sich um ein diffuses Ausbruchsgeschehen handelt (nicht auf ein lokales abgrenzbares Ausbruchsgeschehen zurückzuführen).

Newsletter abonnieren
Bleiben Sie auf dem Laufenden