Tipps & Empfehlungen

Urlaub in einer Ferienwohnung auf der Halbinsel Nordstrand: Interview mit einem Stammgast

Inka Peters

In einer Serie stellen wir unseren Lesern an dieser Stelle Stammgäste vor, die Ihre Lieblingsplätze und Ausflugstipps preisgeben.

In der Fortsetzung erfahren wir Insidertipps für die naturbelassene Halbinsel Nordstrand.

Unsere dritte Interviewpartnerin ist Monika S. aus Nordrhein-Westphalen.

Ganze 14 Aufenthalte können Monika S. und ihre Familie bereits auf der idyllischen Halbinsel Nordstrand „verbuchen“.
In dieser Zeit haben sich einige Lieblingsplätze und Geheimtipps angesammelt, die Monika S. heute mit uns teilt:
 

Wie sind Sie auf die Halbinsel Nordstrand aufmerksam geworden?
Wir suchten damals vor 14 Jahren mit/ für unseren Hund eine passende Unterkunft.
Auf Nordstrand wurden wir dann fündig.
Hier passte alles zusammen und ab diesem Urlaub waren wir Fans von diesem schönen Nordseeort!
 

Wie oft waren Sie bereits in einer Ferienwohnung auf Nordstrand?
In diesem Jahr das 14. Mal, erst in einer Wohnung und die letzten Jahre dann in einem Haus.


Wo buchen Sie Ihre Ferienwohnung?
Damals privat und heute über Ferien-an-der-Nordsee.
 

Was macht Nordstrand für Sie so liebenswert?
Die Menschen, die Ruhe trotz Saison, die Entspanntheit und Gelassenheit.
Und natürlich das Nordseewetter, mit allem was dazu gehört.
 

Welche Ausflüge/Unternehmungen können Sie empfehlen?
Radtour um und auf der Insel bis Husum, Hamburger Hallig.
Schiffstouren: Pellworm, Amrum, Hooge, Wattwanderung und mit dem Zug von Husum nach Sylt.
Tagestour nach Dänemark, Flensburg, Hamburg, Outlet Neumünster und es gibt noch so viel mehr, was wir schon unternommen haben im Laufe der Jahre!
 

Ihr schönstes Erlebnis? Ihr aufregendstes Erlebnis? Was würden Sie nicht noch einmal hier machen wollen?
Der Sonnenuntergang: ein atemberaubendes Erlebnis.
Alle Erlebnisse waren schön, aufregend und wir würden alles wiederholen …
 

Welches nordfriesische Lieblingsgericht/-getränk haben Sie?
Tee Time und die Friesentorte und auch mal Currywurst/Pommes am Badestrand Fuhlehörn (Terrasse auf dem Dach). Das Beste überhaupt und die Portionen sind der Wahnsinn, Gewichtszunahme vorprogrammiert.
Und da ich gerne und oft selbst koche, mit Produkten regionalen Ursprungs, gehen wir nicht so häufig Essen. Ich kaufe alles direkt auf Nordstrand/Lebensmittelmarkt und privat beim Bauern/Marmelade.
 

Haben Sie ein Lieblingsrestaurant?
Wenn „Essen“, dann im Pharisäerhof.
Nachmittags am liebsten Sanddorneis mit Sahne im Pharisäer, das Beste hausgemachte Eis (Mucki-Eis) weit und breit … nach einer Radtour ein Genuss!
Die selbstgemachten Torten muss man probieren, ein wahres Gedicht.


Haben Sie einen „Lieblingsplatz“ in Nordfriesland?
Natürlich Nordstrand- dann Sylt und Amrum.
 

Wie empfinden Sie die nordfriesische Mentalität?
Was Angenehmeres gibt es nicht!
Wenn wir könnten, würden wir umsiedeln.
 

Gibt es etwas, dass Sie schon immer einmal an der Nordsee erleben oder ausprobieren wollten, aber bisher nicht geschafft haben?
Wir würden gerne noch einige Wochen mehr im Jahr auf Nordstrand verbringen, bis jetzt haben wir uns jedes Jahr gesteigert!
Und es war und ist immer schön!